IstanbulStreet PhotographyRegenschirmverkäufer an Straßenecke

Die tägliche Mission, am Abend genug verdient zu haben, die eigene Miete zu bezahlen und ein warmes Essen zaubern zu können. Genau das ist eines der Probleme, mit denen auch der Mann im Zentrum des Bildes tagtäglich zu kämpfen hat. Auf seinem Kopf befindet sich ein kleiner Regenschirm, das tragende Symbol für sein Geschäft. Direkt vor ihm präsentiert er uns sein Angebot, versucht, mit den verschiedenen Varianten zu überzeugen.

Er selbst sitzt vor einer großen Wand, passt irgendwie zur Umgebung. Doch der bunte Schirm auf dem Kopf des Händlers passt irgendwie nicht zu seinen Blicken. Er wirkt erschöpft, überarbeitet und wenig motiviert, sein Geschäft fortzuführen. Doch genau dies ist der Alltag vieler Straßenhändler hier in Istanbul, die auch von kleinen Ständen leben müssen und nur wenig Auswahl haben. Die Augen des Mannes deuten auf die Kundschaft, auf den einzigen Antrieb des Alltags, auf das Hin und Her zwischen Gespräch und Verkauf.

Es ist wahrlich kein einfaches Leben, auch wenn es meist wie eine Belästigung wirkt. Der tägliche Versuch, neue Kunden zu überzeugen und die Schirme mit Gewinn zu verkaufen. Es wird nicht klar, an was oder wen der Mann denkt. Doch sein Blick zeigt, dass mehr als nur die Fassade, mehr als nur der eine Schirm hinter ihm und seinen Gedanken steht.