BudapestStreet PhotographyPersonen in Kaffee durch Schaufenster

Auf meiner Fotoreise habe ich versucht, möglichst viele verschiedene Eindrücke zu sammeln, um mir ein Bild von Budapest zu machen. Auch dieses Café ist mir hierbei aufgefallen, in dem die Menschen direkt auf die Straße gucken. Sie werden praktisch auf dem Tablett präsentiert, sodass sich neue Kunden vom Essen überzeugen können. Und mein Foto? Scheint die Beteiligten auch nicht aus der Ruhe zu bringen. Zumindest die Kuh der Schaufensterwerbung verzieht nicht das Gesicht.

In der Spiegelung des kleinen Cafés zeigen sich weitere schöne Häuser. Es wirkt wie ein Paradies für Touristen, von allen Seiten neue Details zu entdecken und die Umgebung zu erforschen. Der Mann im Café scheint ebenfalls auf die Umgebung fokussiert zu sein, der Blick geht starr nach vorne. Es wirkt wie die Mittagspause, die endlich Zeit für einen klaren Gedanken schafft und den gesamten Stress vergessen lässt. Klare Blicke in einer schönen, aber gewöhnungsbedürftigen Umgebung.

Auch die kleinen Pausen werden durch die Fotografien nun zu einem dauerhaften Eindruck. Ich persönlich finde es faszinierend, auch die kleinen Details aus dem Alltag der Bewohner zu analysieren und auf die Suche nach Gründen zu gehen. Nach Gründen für das Verhalten, nach Gründen für den täglichen Antrieb. Das Leben ist faszinierend. An jedem Ort aufs Neue. Kaum eine Stadt bietet so viel Licht, doch auch gleichzeitig Schatten, weshalb auch ich mich über eine kleine Pause vom stressigen Stadtgeschehen durchaus freuen kann.